Schweriner Fernsehturm

Schweriner Fernsehturm

Für die Errichtung der Richtfunknetze und für das zweite Fernsehprogramm der DDR wurden in den Jahren 1960 bis 1965 mehrere Funktürme aufgebaut.

In Neu Zippendorf - ein Ortsteil der Landeshauptstadt Schwerin - wurde 1957 mit dem Bau der Funksendestelle begonnen. Es entstanden der 273 m hohe Stahlrohrmast, die Technik und Verwaltungsgebäude. Der Funkbetrieb wurde 1964 aufgenommen.

Ab 01. Juli 1964 wurde vom damaligen Betreiber (HO-Gaststätten) das Café und die Aussichtsplattform eröffnet. Bei der Übergabe wurde das Café als "Perle der Gastronomie" bezeichnet.

Auf dem Turm war zu dieser Zeit noch ein 32 m hoher Stahlgittermast als Antennenträger für die Band IV Sendeantenne aufgestellt. Dieser wurde 1971 durch einen GFP-(Glas-Faser-Polyester)Zylinder ersetzt.

Der Name "Fernsehturm" entstand nicht nur aus dem Fernseh-Sendebetrieb, vielmehr aus der Fernsicht über die Schweriner Seen und die Landschaft um den Turm. Betreiber der Technik war das Funkamt Schwerin der Deutschen Post.

Nach der Wiedervereinigung wurde der Funkbetrieb durch die Deutsche Bundespost weitergeführt. Mit der Auflösung der HO wurde das Café 1991 geschlossen. Bereits zu diesem Zeitpunkt entsprachen die Anforderungen an die Technik und dem baulichen Zustand der Gebäude nicht mehr den derzeitigen Forderungen.

Durch die Deutsche Telekom mit DeTe Immobilien wurden umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten durchgeführt.

Der Funkbetrieb konnte während der Bauarbeiten nicht eingeschränkt werden. Der hohe Bedarf an Kommunikationstechnik zum Aufbau der Wirtschaft im Beitrittsgebiet hatte Vorrang vor der Wiedereröffnung des Cafés.

Für das leibliche Wohl steht ein Restaurant zur Verfügung.

Schweriner Fernsehturm

Hamburger Allee 72-74
19063 Schwerin

Tel.: 0385 2010020

Das könnte Sie interessieren:

Essen & Trinken

alles anzeigen: Essen & Trinken (21) »

Wirtshaus Zur Eiche
 

Wirtshaus Zur Eiche

19063 Schwerin

Das Restaurant unweit vom Schweriner See ca. 100 m bietet traditionelles deutsches Essen. Gute Verkehrsanbindung zur Schweriner Innenstadt.

Pension-Restaurant Radeberger
 

Pension-Restaurant Radeberger

19061 Schwerin

Das Restaurant direkt am Faulen See ist ein beliebtes Ausflugsziel, denn es liegt unweit von vielen Sehenswürdig- keiten. Hier gibt es rustikale und leichte Küche, eine große Terrasse und Möglichkeiten für Feiern aller Art.


Unterkünfte

alles anzeigen: Unterkünfte (84) »

Pension Weststadt
 

Pension Weststadt

19053 Schwerin

4 Doppelzimmer in verkehrsgünstiger und zentraler Lage in Schwerin, sieben Gehminuten vom Bahnhof entfernt, Terrasse mit Grillmöglichkeit.

Gasthaus und Hotel "Zur guten Quelle"
 

Gasthaus und Hotel "Zur guten Quelle"

19055 Schwerin

Das Hotel liegt in der Altstadt, nahe am Markt. Es ist ideal geeignet für Geschäftsreisende oder einen Kurzurlaub.


Angebote

alles anzeigen: Angebote (78) »

Angebote in der Vor- und Nachsaison
 

Angebote in der Vor- und Nachsaison

19053 Schwerin

vom Hotel Am Schloß in Schwerin

Arrangement zum Valentinstag
 

Arrangement zum Valentinstag

19055 Schwerin

angeboten vom Hotel "Nordlicht" in Schwerin