• Schnellsuche freie Zimmer Pfeil nach unten

Schweriner Seenlandschaft Schwerin und Umland

Schweriner Seenlandschaft

Schwerin und seine Seen

Ein Blick auf die Karte genügt: man kann wohl nicht durch diese Stadt, ohne nasse Füße zu bekommen.

Größere und kleine blaue Flächen prägen den Eindruck und tatsächlich, in und um Schwerin befinden sich zahlreiche mehr oder weniger große Seen. Nur einer davon heißt im Nachnamen Teich: der Pfaffenteich. Er liegt im Zentrum der Stadt und ist eigentlich kein See, sondern eine künstlich angelegte Wasserfläche. Um den Pfaffenteich herum formt sich ein architektonisch reizvolles Areal aus dem 19. Jahrhundert, das gern mit der Hamburger Binnenalster verglichen wird.

Große Seen

Immerhin, der Schweriner See ist nach Bodensee, Müritz und Chiemsee der viertgrößte Binnensee in Deutschland. Er ist durch den 1842 aufgeworfenen Paulsdamm in seinen nördlichen Außen- und seinen südlichen Innensee geteilt.

An den Ufern liegen zahlreiche kleine Ortschaften, die als Urlaubsorte sehr beliebt sind: Flessenow, Retgendorf, Hohen Viecheln - um nur einige zu nennen. Die Ufer des Sees sind für Wanderer und Radfahrer erschlossen. Im See befinden sich drei Inseln: die Lieps, Kaninchenwerder und Ziegelwerder.

Der zweitgrößte See in der Nähe der Stadt ist der Ziegelsee. Durch einen kleinen Damm für Boote ist er in Ziegelinnen- und Ziegelaußensee getrennt. Auf dem Damm verläuft die Möwenburgstraße. Zum Schweriner See besteht eine schiffbare Verbindung. Der Ziegelsee ist ein beliebtes Segelrevier.
Am Ostorfer See, noch einer der größeren Seen in und um Schwerin, gibt es viele kleine Buchten. Der See mit seinen Bademöglichkeiten, einem Bootsverleih und reizvollen Spazierwegen liegt gleich im Süden des Stadtzentrums.

Kleine Seen

Der Burgsee ist eigentlich ein Teil des Schweriner Sees. Er ist durch die Schlossinsel von ihm abgetrennt.

Der Faule See hat seinen Namen von der stillen und unbewegten Oberfläche. An seinem südöstlichen Ende liegt der Schweriner Zoo.

Der Lankower See, ebenfalls ein besonders buchtenreicher See zwischen hügligen Ufern, ist ein sehr beliebter Badesee. An den Ufern dort gibt es viele Kleingärten und ein Spazierweg führt einmal um den See herum.

Der Neumühler See ist ein schmaler Rinnensee und liegt am westlichen Stadtrand. Einige schöne Spazierwege am Ostufer führen durch einen alten Buchenwald an den Steilhängen des Seeufers entlang. Dieser See jedoch ist Trinkwassersperrgebiet. Hier gilt: Baden verboten!

Zuletzt noch der Pinnower See. Er zählt zu den schönsten aller Seen der näheren und weiteren Umgebung. Wegen eines Verbotes für Motorboote ist er ein geeigneter und auch beliebter Badesee.

Schweriner Seenlandschaft

Schwerin

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.

Unsere Empfehlungen

Suchen Sie weitere Tipps für Ihren Urlaub in Schwerin? Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Angebote

Das besondere Arrangement, spezielle Angebote für einen Kurzurlaub, die Nebensaison, Gruppen ... Entdecken Sie unsere Angebote.

Events & Termine

Was ist los in Schwerin? Veranstaltungen und Termine finden Sie in unserem Terminkalender.